Juhui, Ferien! Und der Hamster?

Es geht nicht mehr lange. Hotel gebucht, Flug gebucht, Checkliste zum Kofferpacken schon seit Wochen bereit. Alles klar, nur noch ein paar Wochen ausharren und dann geht’s ab in die wohlverdienten Ferien!

An alles ist gedacht. Dummerweise gibt’s noch ein Problem mit den Zwerghasen, Hamstern, Mäusen, Katzen … Die einzige Person, die sich bereit erklärt hatte, sich um das Haustier zu kümmern, kann jetzt doch nicht. Was jetzt?

Denkbar sind mehrere Lösungen, davon mehr als eine sehr schlecht (und verboten!) und andere tierfreundlicher, aber auch nicht ideal.

Für mich die beste und tiergerechteste Lösung sind Menschen, die sich im gewohnten Zuhause des Tieres um dessen Wohl kümmern. Natürlich sage ich das, denn ich bin einer dieser Menschen. Es ist aber tatsächlich mein voller Ernst.
Die Tiere haben keinen Ortswechsel mit damit verbundenen Aufregungen durch Geräusche und Gerüche. Sie verzichten „nur“ auf ihre gewohnten Menschen und sie sind etwas öfter alleine im Haus.
Ihr Tiersitter kommt regelmässig vorbei, gibt Futter und Wasser, beschäftigt sich mit ihnen und stellt sicher, dass die Sonne nicht das Wohnzimmer so stark aufheizt, dass sie Probleme bekommen.

Eine Haustierbetreuung zu engagieren bringt Kosten mit sich, das ist eine Tatsache. Aber es ist kein Argument, es einfach zu unterlassen oder eine andere gemeine Methode zu wählen. Wer sich ein Tier anschafft, muss sich im Klaren sein, dass dieses Wesen Bedürfnisse hat, die man nicht einfach mal einige Tage deaktivieren kann. Sicher wird die Katze ein paar Tage alleine im Haus überleben, wenn sie Futter und Wasser hat. Ich bin davon überzeugt, dass es Leute gibt, die solche Dinge machen.

Umso schöner ist es, dass die Mehrheit der Bevölkerung die Verantwortung über ihre Tiere übernimmt und ihnen zum Beispiel einen Pet Sitter anheuert. Herzlichen Dank!

Wenn Ihr Büsi nicht aufs Bett darf, sollten Sie mir das sagen, bevor Sie in den Urlaub fahren 😉

Rechtzeitig planen und buchen!

Wenn Sie bisher noch nicht daran gedacht haben oder noch nicht dazu gekommen sind, suchen Sie sich so rasch wie möglich eine verlässliche Betreuung für Ihr Tier. Falls Sie unter den Verwandten oder Bekannten niemanden finden oder aus diversen Gründen diese nicht zwingend in Ihrer Wohnung haben wollen, wenden Sie sich an Tiersitter. Je früher, desto besser. Ich schreibe diesen Beitrag Mitte Juni und ich bin sicher, dass etliche Tiersitter bereits ausgebucht sind für die „heissen“ Wochen!

Bedenken Sie, dass Ihr Tiersitter auch noch sämtliche Informationen benötigt und ein Kennenlerngespräch mit Ihnen und den Tieren möchte.

Ich freue mich auf all die verschiedenen Tiere, mit denen ich Zeit verbringen darf! Allen Tierbesitzern, die eine gute Betreuung für Ihre Lieblinge organisiert haben, wünsche ich wunderschöne Ferien. Geniessen Sie die Abwechslung, erholen Sie sich gut und kommen Sie gesund wieder nach Hause 🙂

Kontakt
Preisliste

Verena